Dieser Blog ist umgezogen!

Falls Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, klicken Sie auf
http://email-vergleich.com.
Aktualisieren Sie auch Ihre Bookmarks.

Mittwoch, 9. September 2009

Brauch ich eine SMS Funktion bei meinem E-Mail Dienst?

Des öfteren trifft man bei E-Mail Diensten wie Freenet Mail, GMX Mail, Web.de, Arcor, etc. auf die SMS-Funktion.
Die verschiedenen E-Mail Dienste möchten sich gegenseitig mit ihrem Kontingent an Frei-SMS übertrumpfen. Doch wie viele nutzen diese Funktion wirklich? Und vor allem: Wie nützlich ist diese Funktion?

Man stelle sich folgendes Szenario vor: Ich checke meine E-Mails und mir fällt ein, dass ich einen Freund kurzfristig noch zum Essen einladen wollte.
Erledige ich das über die SMS-Funktion bei meinem E-Mail Dienst? Oder zücke ich mein Handy und erledige das darüber?
Ich persönlich würde immer zum Handy greifen. Zumal man ja dort auch schnellen Zugriff zu den Rufnummern hat. Soweit ich weiß, kann man sein Handy noch nicht mit dem Adressbuch eines E-Mail Dienstes synchronisieren-zumindest nicht kostenlos. Was aber eigentlich eine sehr gute Maßnahme wäre, dann würde man die SMS Funktion wahrscheinlich viel eher nutzen. Negativ hinzu kommt noch, dass man bei den Free-Mail Anbietern die eigene Nummer nicht mitsenden kann. Das ist erst ab den Premium Angeboten der E-Mail Dienste möglich. Das heißt widerum mein Gegenüber bekommt eine Nachricht von einer wildfremden Nummer und weiß wahrscheinlich im ersten Moment garnicht, auf welche Nummer er antworten soll. Je mehr ich darüber schreibe, desto weniger kommt diese Funktion für mich in Frage.

Es gibt natürlich Szenarien, bei denen die Funktion Sinn macht.
Wenn man zum Beispiel den Kalender seines E-Mail Dienstes akribisch pflegt, sind natürlich Errinerungs-SMS nützlich. Aber pflegt man den Kalender bei einem E-Mail Dienst oder doch eher im Outlook? Ich weiß es nicht. Für mich gilt eher letzteres.
Meiner Vergesslichlichkeit bezüglich der Geburtstage meiner Freunde würde eine Errinerungs-SMS natürlich sehr zu Gute kommen.

Als Student hätte ich mir noch vorstellen können, viele Personen zu einem Grillabend über eine Massen-SMS einzuladen. Das wäre über den E-Mail Dienst günstig und hätte das schmale Studenten-Budget geschont. Lästig wäre es aber trotzdem gewesen, schließlich hätte ich viel Zeit damit verbracht, die Rufnummern vom Handy händisch in die SMS-Funktion zu kopieren.

Mein Fazit: SMS-Funktionen im E-Mail Dienst sind als Errinerungsfunkton nützlich. Das aber auch eher für Power-User, die ihren Kalender bei einem E-Mail Dienst pflegen. Für mich aber kein ausschlaggebendes Kriterium bei der Auswahl meines E-Mail Dienstes.

Für die, die die SMS-Funktionalität bei E-Mail Diensten nutzen sei folgende Übersicht ans Herz gelegt. Dort findet man die monatlichen SMS-Freikontingente.

GMX
FreeMail: 0
ProMail: 50
TopMail: 100

Freenet
FreeMail: 3
Mail Plus: 60
Mail Power: 120

Web.de
FreeMail: 0
Web.de Club: 0

Arcor
FreeMail: 3
Premium Mail: 50

T-Online
Free Mail: 0
Premium Mail: 50

Yahoo
FreeMail: 0
Mail Plus: 0

Direct Box
FreeMail: 0
Eco: 30
Get: 60
Pro: 120

Google
Google Mail: 0

AOL
FreeMail: 0

Windows Live Hotmail
FreeMail: 0


Und wie bei der Lotto-Ziehung: Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.

Kommentare:

  1. Es gibt gute Free-SMS Anbieter ohne Werbung, mit Adressbuch (mal ehrlich, ich SMSe eh immer mit 3-5 Leuten, nicht mit 100) und dafür "zahlst" Du mit dem Empfangen gelegentlicher WErbe-SMS.
    Nutze gerade Hallo.de, das scheint solide und ist komfortabel. 5 SMS/Tag reichen mir dicke!
    Gute Übersicht ist auf:
    http://www.teltarif.de/internet/free-sms-anmeldung.html

    ABER VORSICHT:
    Viele Free-SMS-Dienste sind wahre SPAM-SChleudern! Unbedingt Fantasie-Namen verwenden (der KEIN Teil des eigenen Namens sein darf), und diesen dann im Spam-Filter Raus filtern lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich habe, eine Zeit lang, den SMS-Dienst von GMX genutzt. Aber nur für einen einzigen Zweck.

    Da ich den Wunsch hatte, unverzüglich darüber in Kenntnis gesetzt zu werden, dass ich eine E-Mail von ganz bestimmten Menschen erhalten habe, habe ich mir nach dem Eingang einer solchen E-Mail eine Benachrichtigungs-SMS auf mein Handy senden lassen.

    Da der Kontakt zu besagten Personen, im Laufe der Jahre, etwas eingeschlafen ist, dümpelt dieser Dienst jetzt ein wenig vor sich hin und ich bekomme kaum noch eine Benachrichtigungs-SMS.

    Alle anderen Nutzungsmöglichkeiten kamen für mich, bisher, nicht in Frage, denn ich hatte keinen Bedarf.

    Freundliche Grüße

    Adele

    AntwortenLöschen